fahrdienst-header-mit_Gurt.jpg Foto: D. Möller / DRK e.V.
FahrdienstFahrdienst

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Alltagshilfen
  3. Fahrdienst

Fahrdienst

Ansprechpartner

Herr
Markus Bauer
Sachgebietsleiter Fahrdienste

Tel: 09721 / 94 904 - 30
bauer(at)brk-schweinfurt.de

BRK-Kreisverband Schweinfurt
Niederwerrner Str. 13

97421 Schweinfurt

Wenn der Verkehr nicht wäre, wenn ich ein Auto hätte oder wenn ich körperlich fitter wäre? Die Fahrdienste des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) in Schweinfurt machen mobil und aktiv sein auch ohne wenn im Alter möglich. Wir bringen jeden sicher ans Ziel und zurück.

Der BRK-Patientenfahrdienst fährt täglich Menschen zu Arztbesuchen, in die Dialyse oder zu einem Familiengeburtstag – Spendenübergabe für Treppensteiger

Jeden Tag wird durch den Fahrdienst vom Roten Kreuz für über 100 Personen in der Stadt und im Landkreis Schweinfurt mit dem Tragestuhl, auf einer Trage oder im Rollstuhl die Möglichkeit geschaffen, auch in Krankheit oder im Alter lange in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben zu können.
Beim Transport müssen Patienten häufig über Treppen getragen werden, sei es auf dem Weg zur Arztpraxis, in der kein Aufzug vorhanden ist oder in die Wohnung des Patienten selbst. Doch einzelne Fahrgäste werden immer schwerer - bis zu 140 Kilo. Für die BRK- Mitarbeiter sind das z.B. im 18 kg-schweren Tragestuhl rund 80 kg pro Person, die über Stufen und Stockwerke sicher zu bewältigen sind.
Zum komfortablen Transport der Fahrgäste, sowie zur Entlastung der Mitarbeiter, konnte sich das Rote Kreuz durch Spenden finanziert, einen elektronischen TREPPENSTEIGER anschaffen. Die stufenlos einstellbare Steiggeschwindigkeit erleichtert die Fahrt auf schwierigen Treppen und ermöglicht so eine optimale Anpassung an jede Transportsituation. Diese Kosten von rund 10.000 EUR werden jedoch von der Krankenkasse nicht übernommen.

Das Rote Kreuz bedankt sich bei der Stiftung der UniCredit Bank AG sowie dem Werkstattpartner Autohaus Schech aus Grettstadt für die großzügigen Unterstützungen. Ohne diese Unterstützung wäre eine Anschaffung nicht möglich gewesen.


 

Mit uns bleiben Sie mobil

Die Fahrdienste ermöglichen praktisches und bequemes Reisen, ob mit oder ohne Gehstock, Rollator oder Rollstuhl. 

Wir ermöglichen den Weg zur Arbeit und den Arztbesuch sowie eine Stipp-Visite bei Freunden und vieles mehr, wie z.B.:

  • Zur Arbeit oder zur Ausbildungsstätte
  • Krankenfahrten zum Arzt oder Krankenhaus
  • Zu Kur-, Erholungs- und Rehabilitationseinrichtungen
  • Zu Veranstaltungen jeglicher Art
  • Ausflüge (siehe auch Betreutes Reisen)
  • Einkaufsfahrten
  • Privatbesuche
  • Freizeitaktivitäten

oder als WÜNSCHE-MOBIL

Kosten

Falls Sie Fragen haben, erkundigen Sie sich nach den Kosten bei uns. Wir können Sie auch über Möglichkeiten der Kostenübernahme (z. B. durch Sozialamt, Krankenkasse oder Pflegeversicherung) informieren. In bestimmten Fällen werden die Kosten für eine begrenzte Anzahl von Fahrten übernommen.

Ihr Fahrdienst klärt Sie auch darüber auf, bei welchen Fahrten Sie vorher eine ärztliche Genehmigung (Transportschein) benötigen und welche Fahrten prinzipiell privat berechnet werden müssen.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.